[Rezension] Saphirblau von Kerstin Gier

Februar 9, 2010

SAPHIRBLAU. LIEBE GEHT DURCH ALLE ZEITEN
KERSTIN GIER

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Autor:
Kerstin Gier
Titel: Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 15. Januar 2010
Seiten: 388
Verlag: Arena Verlag
ISBN:
978-3401063478

Reihe:
Rubinrot (Rezension)
Saphirblau (Rezension)
Smaragdgrün

KURZBESCHREIBUNG
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

REZENSION

Erster Satz
Es war dunkel in den Gassen von Southwark, dunkel und einsam.

Genau dort, wo Rubinrot endet, beginnt nun schon der zweite Band der Zeitreise-Trilogie um Gwendolyn Shepherd mit all ihren Problemchen und es werden immer mehr. Obwohl Gideon sie vor kurzer Zeit noch geküsst hat (und zwar zweimal!), distanziert er sich von Gwendolyn und will nicht wirklich mit ihr über die Geheimnisse des Bündnisses reden. Er weidt sie nicht in die Pläne ein, sondern lässt sie einfach nur antanzen, wenn sie gebraucht wird, ohne irgenwelche Erläuterungen zur Mission. Und als ob das nicht genug ist, verfolg sie seit dem Kuss in der Kirche auch noch ein Gespenst namens Xemerius und lässt sie nicht mehr aus den Augen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lesley und, auch wenn man es anfangs nicht glauben will, Xemerius versuchen sie hinter die Lösungen der Zeitreisenden und besonders hinter dem Geheimnis von Gideon’s Schweigen zu kommen.

Dieses Buch war der Wahnsinn! Es triefte nur so von Humor und Witz und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Gwendolyn’s lustige Art ihre Geschehnisse wiederzugeben, ist zum Brüllen und ich musste eigentlich die ganze Zeit vor mich hingrinsen. Denn obwohl sie in dem Buch durch mehrere Krisen geht, versucht sie alles positiv zu sehen und gibt es so humorvoll wieder, dass ich mich vor Lachen kaum noch halten konnte! Der neu eingeführte Wassergeist Xemerius, hat auch einen Teil dazu beigetragen. Anfangs konnte ich nicht viel mit ihm anfangen, aber nach schon einigen Seiten, hat er sich als ein sehr cleveres und vor allem witziges Kerlchen herausgestellt und er wurde mir immer sympatischer! Manchmal habe ich mir echt gewünscht, er würde garnicht mehr von Gwen’s Seite weichen – zusammen sind sie nämlich herrlich.

Zu den ganzen Zeitreisen kann ich eigentlich nicht gerade viel sagen, weil sich nicht allzu viel dazu abgespielt hat. Es stand eher die Liebesgeschichte zwischen Gideon und Gwen im Vordergrund, die aber auch eine große Wende am Ende es Buches einnimmt. Die Zeitreisen haben mir mal wieder großen Spaß gemacht, besonders die Soiree, aber nach einiger Zeit war ich schon recht verwirrt wegen der ganzen Namen und Jahreszahlen. Kerstin Gier hat in den letzten hundert Seiten auch schon wieder so viele neue Handlungsstränge eingebaut und nicht aufgelöst, dass ich mich frage, wie sie wirklich alle Fragen in einem einzelnen Band lösen möchte?! Denn es ist wirklich noch sehr viel offen! Aber solange alles am Ende geklärt ist und nichts wichtiges weggelassen wird, bin ich zufrieden. Deswegen bin ich von den begonnenen Fäden nicht enttäuscht oder ähnliches. Es macht alles nur noch spannender!

FAZIT
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ein rundum gelungener zweiter Band – für mich sogar noch besser als der Erste! Unbedingt Lesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: