[Rezension] City of Glass von Cassandra Clare

März 5, 2010

CITY OF GLASS
CASSANDRA CLARE

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Autor:
Cassandra Clare
Originaltitel: City of Glass
Genre: Jugendfantasy
Erscheinungsdatum: 15. August 2009
Seiten: 720
Verlag: Arena Verlag
ISBN: 978-3401061344

Reihe:

City of Bones
(Rezension)
City of Ashes (Rezension)
City of Glass (Rezension)
City of Fallen Angels (April 2010)
City of Lost Souls (Mai 2012)
City of Heavenly Fire (Sept. 2013)

KURZBESCHREIBUNG
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erstmal verraten …

REZENSION

Erster Satz
Der Kälteeinbruch der vorangegangenen Woche war vorüber und die Sonne schien strahlend vom Himmel, als Clary die staubige Auffahrt vor Lukes Haus überquerte.

Clary muss nach Idris! Denn sie glaubt einen Weg gefunden zu haben ihre Mutter aus ihrem Koma zu holen. Nur leider ist Jace weniger erfreut über ihr Vorhaben und beschließt mit den Lightwoods hinter ihrem Rücken zu verschwinden, ohne sie darüber zu informieren. Als Clary dahinter kommt ist sie so wütend, dass sie ihren eigenen Weg nach Idris errichtet und somit nicht nur sie, sondern auch Luke in große Schwierigkeiten bringt – nicht nur bei der Reise dorthin, sondern auch der Aufenthalt für unerlaubte Schattenjäger und vor allem Schattenwesen, ist strengstens verboten und das alle sich gegen sie stellen und sie unter allen Umständen aus Idris wegschicken wollen, macht die Tatsache auch nicht einfacher.

Der letzte Band der Trilogie um Clary und Jace spitzt sich dem Ende zu. Und wie sollten Buchrreihen dem Ende entgegentreten?  Natürlich, spannend! Und das war ‚City of Glass‘ pausenlos! Dieser Band hat seine Vorgänger um Längen geschlagen und ich konnte es noch kaum aus der Hand legen. Nach und nach fangen an die ganzen Rätsel aufzubröseln, doch erst am Ende, im Finale, weiß man wirklich was sich eigentlich vorspielt.

Was die Spannung noch angehoben hat, ist der ständige Sichtwechsel. In den ersten beiden Büchern war ein Sichtwechsel eher selten, und wenn dann fand er nur zwischen Clary und Jace (und manchmal auch Simon) statt. Doch jetzt bekommt man auch Einblicke in das Gefühlsleben von den Lightwood-Geschwistern und das fand ich persönlich klasse! Der Sichtwechsel war auch sehr praktisch, weil sie alle getrennt voneinander waren und man so überall Einblicke vom andauernden Krieg bekommen hat und wie sie versuchen damit klarzukommen.

Wie in allen Büchern gab es natürlich auch in diesem ein paar neueingeführte Charaktere, doch zu denen möchte ich nicht allzu viel verraten, da es einges an Spannung nehmen würde.

Das Ende war genial. Ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass die anderen Schattenjäger (Alec, Isabelle…) vielleicht mehr eingebunden gewesen wären, doch der Epilog hat es wieder aufgewogen. Ich will auch erwähnen, dass ich Valentin seit Ende des Buch mit anderen Augen sehe. Natürlich ist es schrecklich was er getan hat, aber wenn man alle Geschenisse kennt und über seine Handlungen und Gefühle nachdenkt, dann versucht man wenigstens ihn ein wenig zu verstehen und es gab eine Szene im Finale, die mich wirklich zum schlucken gebracht hat, und bei der ich denke, dass sie zu einen meiner liebsten Stellen überhaupt gehört.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass ich mit dem Buch mehr als zufrieden war! Cassandra Clare hat sich mit dem Buch mehr als übertroffen und ein großartigen Schluss einer großartigen Buchrreihe ins Leben gerufen! Die Spannungsbögen und die neuen Mythen (‚Alle Mythen sind wahr‘) sind hervorragend ausgearbeitet und ich kann nicht mehr sagen, als das ich begeistert bin!

FAZIT
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ein durchaus fantastisches Ende! Lesen!! Unbedingt! Wenn nicht, dann verpasst ihr was!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: