[Rezension] Der verborgene Stern von Nora Roberts

April 11, 2010

DER VERBORGENE STERN
NORA ROBERTS

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Autor:
Nora Roberts
Originatltitel: Hidden Star
Genre: Liebesroman, Krimi
Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2009
Seiten: 252
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3899416787

Reihe:
Der verborgene Stern (Rezension)
Der gefangene Stern
Der geheime Stern

Hiermit bedanke ich mich beim Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

KURZBESCHREIBUNG
Das Feuer des funkelnden Diamanten verrät Bailey sofort: Das sind mindestens 100 Karat! Aber wie ist der wertvolle Stein in ihren Besitz gekommen, noch dazu mit einer Waffe und über einer Million Dollar? Bailey kann sich an nichts erinnern. In ihrer Panik beauftragt sie den Privatdetektiv Cade Parris. Eine lupenreine Entscheidung: Cade bringt Licht in das Dunkel von Baileys Vergangenheit und mit viel Charme die Sonne in ihr Herz. Und er zeigt ihr auf unwiderstehliche Weise, was stärker ist als jede Angst: seine Liebe. Doch die will Bailey erst erwidern, wenn das gefährliche Rätsel um den blauen Stern von Mithra gelüftet ist…

REZENSION

ERSTER SATZ
Cade Parris hatte nicht gerade seinen besten Tag, als seine Traumfrau in sein Büro spaziert kam.

Cade Parris ist Privatdetektiv und Bailey seine Klientin. Sie hat ihr Gedächtnis verloren, ist in einem fremden Hotelzimmer aufgewacht – zusammen mit einer Pistole und einem Diamanten. Deswegen beauftragt sie Cade Parris. Zusammen sollen sie das Geheimnis um den Diamanten lösen und dabei kommen sie sich viel näher, als eigentlich beabsichtigt wurde.

Nora Roberts hat mit dem ersten Band der Trilogie über die Sterne Mithras einen sehr guten Roman aus Romantik und einen Hauch Krimi gezaubert.
Mir hat der Liebesroman sehr gut gefallen und das hat mich am meisten überrascht. Ich lese nicht sehr viele Frauenromane, da es nicht meinem eigentlichen Genre entspricht, weswegen ich umso weniger Erwartungen an das Buch hatte. Doch es hat mich positiv überrascht!

Die Geschichte ist gut. Man merkt zwar, dass mehr auf die Liebesgeschichte eingegangen wurde, als auf die Krimi-Handlung, dennoch fand ich es okay.
Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass das Ende nicht so schnell eingetroffen wäre. Es ging mir viel zu schnell und auch dort ist der ‚abenteuerliche‘ Teil viel schneller abgehandelt worden als ich mir gewünscht hätte.

Der Humor im Buch ist toll. Ich habe viel gelacht, besonders wegen Cade’s sehr sympathatischen Charakter. Es hat mir großen Spaß gemacht seine und Bailey’s Geschichte mitzuverfolgen. Wie oft habe ich beim Lesen geschmunzelt oder vor Entrüstung den Kopf schütteln müssen.
Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass das Ende ausführlicher gewesen wäre.

FAZIT
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ein toller Liebesroman mit einem Hauch von Krimi. Ich freue mich auf die nächsten zwei Bände!

Advertisements

One Response to “[Rezension] Der verborgene Stern von Nora Roberts”


  1. […] 2. Schattenauge – Nina Blazon (Rezension) 3. Der verborgene Stern – Nora Roberts (Rezension) 4. Einsamkeit der Primzahlen – P. Giordano (Rezension) 5. Malfuria 1 – Christoph […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: