[Rezension] Gemmas Visionen von Libba Bray

Juni 28, 2010

GEMMAS VISIONEN
LIBBA BRAY

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Autor: Libba Bray
Originaltitel:
A Great And Terrible Beauty
Genre:
Fantasy, Romance
Erscheinungsdatum: 01. Mai 2007
Seiten:
475
Verlag:
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN:
978-3423712286

Reihe:
Gemmas Visionen
(Rezension)
Circes Rückkehr
Kartiks Schicksal

Hiermit bedanke ich mich beim Deutschen Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

KURZBESCHREIBUNG

England,1895: Die 16-jährige Gemma wird auf einem Internat für höhere Töchter, der ›Spence-Akademie‹, zur heiratsfähigen jungen Dame erzogen. Hier sollen ihr die Aufsässigkeit und sonstiges unziemliches Betragen ausgetrieben werden. Gemeinsam mit drei anderen Mädchen gründet Gemma, den strengen Regeln der Akademie zum Trotz, einen geheimen Zirkel. Das neu entstandene Kleeblatt Felicity, Pippa, Gemma und Ann trifft sich heimlich nachts, um dem Schulalltag zu entkommen, verbotenen Alkohol zu probieren und über Übersinnliches zu spekulieren. Dann entdeckt Gemma das Tagebuch eines Mädchens, das 20 Jahre zuvor auch Schülerin von Spence war. Die Lektüre elektrisiert sie: Die Verfasserin hatte Visionen von einem herrlichen Reich, das sie durch eine Art Portal betreten konnte. Hin- und hergerissen dazwischen, ihre Macht zu ergründen und sie zu verdrängen, weiht Gemma ihre Freundinnen ein. Die sind natürlich Feuer und Flamme. Bei einer »spiritistischen« Sitzung passiert es dann: Gemma sieht die Lichttür und tritt mit ihren Freundinnen in das fantastische Reich über. Überwältigt vom Gefühl der grenzenlosen Freiheit geben sich die Mädchen allerlei magischen Spielereien hin, denn dort lassen sich die kühnsten Träume realisieren. Doch bald schon erkennen sie, dass das magische Reich bedroht ist. Eine schreckliche Macht namens Circe will die Magie des Ortes für sich besitzen …

REZENSION

ERSTER SATZ
„Bitte sag nicht, dass die zu meinem Geburtstagsessen heute Abend gehört.“

Nach dem Tod ihrer Mutter steht Gemma die wunderbare Welt Londons nun offen – und das obwohl ihre Mutter strikt gegen ihre Reise dorthin war. Doch Dinge ändern sich und keine zwei Monate später findet Gemma sich in dem Mädcheninternat für junge Damen, der Spence-Akademie, wieder, die das Motto Charme, Schönheit und Grazie trägt.
Doch Gemma findet kein würdevolles Benehmen an der Schule, denn viele der Mädchen sind unerträglich. Sie sind fies und arrogant und schrecken vor nichts zurück. Darunter sind auch Felicity und Pippa, die Gemma und ihrer Zimmermitbewohnerin Ann das Leben zur Hölle machen – bis sie plötzlich alle im selben Boot sitzen und nur gemeinsam wieder heraus können.
Zwischen Kunst, Tee-Zeremonien und Französischstunden, müssen sich die Mädchen mit einem geheimen Tagebuch rumschlagen, welches Gemma im Wald gefunden hat. In dem Tagebuch ist die Rede von einem Magischen Reich. Außerdem hat die Besitzerin des Tagebuchs Visionen gehabt – wie Gemma. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Mädchen hinter die Rätsel des Tagebuchs kommen und nicht alle Lösungen sind leicht verdauchlich.

Das Buch hat sofort meinen Geschmack getroffen. Ich, als leidenschaftlicher Fan der viktorianischen Ära, musste das Buch einfach lesen und wurde kein wenig enttäuscht.

Die Handlung schreitet sehr langsam heran, was aber nicht heißt, dass es nicht spannend ist. Im Gegenteil, denn Libba Bray füttert ihre Leser mit sehr wenigen, aber durchaus wichtigen Informationen und treibt die Geschichte so voran. Das macht es alles umso interessanter und kein wenig langweilig. Es war Anfangs zwar nicht sofort so, dass ich unbedingt weiterlesen musste, aber dennoch wollte, weil es einfach zu großen Spaß machte mit Gemma und ihren Freundinnen die Zeit in Spence zu verbringen. Die letzten zweihundert Seiten waren dagegen so spannungsgeladen, dass ich da wirklich nicht mehr aufhören konnte und die letzten Seiten im Rutsch durchgelesen habe.

Die Charaktere sind liebenswürdig. Durch sie bekommt die Geschichte erst diesen ganz bestimmten Zauber, vorallem, weil sie alle durchweg verschieden sind. Mir haben sie sehr gefallen. Natürlich gefällt mir der Eine oder der Andere mehr, aber im Großen und Ganzen sind sie alle sehr schön ausgearbeitet und tiefgründig. Ich muss sagen, dass besonders die Protagonistin Gemma und Felicity es mir angetan haben.

Die Liebesgeschichte im Buch ist süß. Steht in dem Buch zwar nicht im Vordergrund, ist dennoch sehr niedlich und schön zu lesen. Dennoch würde ich es schön finden, wenn in den nächsten Bänden noch ein wenig mehr auf die einzelnen Liebesgeschichten eingegangen wird, damit mein Romantiker-Herz ein wenig höher schlagen kann!

Der Schreibstil von Bray ist sehr leicht und locker. Er ist der früheren Zeit schön angepasst und durch eine eigene kleine Note bekommt er diesen lockeren und leichten Hauch. Mir hat der Schreibstil gut gefallen, vor allem (was mir aber erst später aufgefallen ist) weil Libba Bray auch im Präsens schreibt, was ich davor sonst nur bei den Hunger Games gelesen habe und mich dort schon in den Bann gezogen hat.

Letztendlich kann ich nur sagen das ich begeistert bin. Begeistert von der Kulisse, der Zeit, den Charakteren und der Handlung. Alles ist super abgestimmt und ich freue mich riesig auf die Fortsetzungen, die ich hoffentlich bald lesen kann, denn dieses Buch ist mit großer Wahrscheinlichkeit eines meiner Lesehighlights im Jahr 2010!

FAZIT
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ein sehr schöner erster Teil einer wahrscheinlich grandiosen Trilogie! Kann die letzten Bände kaum erwarten, weil ich unbedingt wieder zurück zur Spence-Akademie möchte

Advertisements

7 Responses to “[Rezension] Gemmas Visionen von Libba Bray”


  1. YAY, freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Der erste Band hat mich noch gar nicht so gefesselt, aber die danach fand ich dafür umso besser.
    Zu meinen Favouriten gehören auch Gemma und Felicity, ich mag das auch wie verschieden die alle sind 🙂
    Und dein Romantikerherz wird auf jeden FAll noch bedient werden, keine Sorge 😉


  2. Oh wow! Das hört sich echt richtig gut an! Deine Rezi ist wundervoll!
    Das Buch wandert gleich auf meine Wunschliste 🙂

  3. Jennyfer Says:

    Schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat *.* Ich habe gerade Band 2 „Circes Rückkehr“ gelesen und bin immer noch ganz hin und weg.

    Den langsamen Spannungsaufbau fand ich auch nicht schlimm, weil es irgendwie gut gepasst hat und es am Ende richtig spannend wurde. Außerdem hat mich Libba Bray immer wieder überrascht und das hat mir unglaublich gut gefallen.
    Gemma und Felicity mochte ich ja ebenfalls am liebsten und besonders Felicity hat es mir angetan. Im Grunde kann ich dir also von vorne bis hinten zustimmen 🙂

    Den zweiten Teil kann ich dir auch nur empfehlen. Ich bin total begeistert und freue mich schon auf den Abschluss 🙂

  4. Lisa Says:

    Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat – mir gings ja auch so. Allerdings hab ich bei den deutscher Versionen halt immer Gänsehaut bekommen, wenn ich sie gesehen habe… diese Titel! Aber gut… 😀
    Der dritte hat mich übrigens vollkommen atemlos zurückgelassen!


    • Der Meinung bin ich auch! Finde sowohl die deutschen Titel als auch Cover ziemlich grässlich. Solche Bücher hätte ich NIE aus dem Regal genommen, aber zum Glück hält das einige Blogger nicht ab 🙂

  5. catbooks Says:

    Juhu! Wieder jemand, der ebenso von Gemma und ihrer Welt fasziniert ist!! 😉
    Dann hol dir schnell die anderen beiden Teile, damit deine Sucht gestillt ist^^ 😀

  6. Paula Says:

    hey schön dass dir das Buch so sehr gefallen hat…ich finde die Reihe einfach genial!!! Naja nach dem 3. teil muss ich sagen: dein romantiker-herz wird auf jeden Fall noch bedient…aber leider nicht lange genug…:)
    ok ich will dich ja nicht spoilern, also bin ich still 🙂
    viel Spaß noch bei den anderen Teilen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: