[Ich lese…] Schattenschwingen von Tanja Heitmann

August 9, 2010

Ja. Ich lese es endlich und ich bin seeehr gespannt was mich erwartet!

KURZBESCHREIBUNG
Eigentlich sah alles perfekt aus: Mila entwickelt auf ihrem Weg vom Kind zum Mädchen/Frau immer intensivere Gefühle für Sam, den Freund ihres großen Bruders. Und dieser scheint die Gefühle zu erwidern – bis er eines Tages verschwindet, als er zusammen mit Rufus an dem Klippen zum Meer steht. Rufus erinnert sich an nichts. Trotz der Angst Sam zu verlieren und der Überzeugung ihrer Umgebung, dass Sam tot ist, glaubt sie fest daran, dass er lebt. Tatsächlich behält sie auch recht – und irrt sich trotzdem, denn als Sam zurückkehrt, ist er ein anderer geworden, eine engelsgleiche Schattenschwinge.

ERSTER SATZ
Wer die Unendlichkeit vor sich hat, für den ist Zeit nur dann von Bedeutung, wenn man ihren Lauf um jeden Preis beeinflussen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: