[Rezension] Tage wie diese von Maureen Johnson, John Green & Lauren Myracle

Dezember 22, 2010

TAGE WIE DIESE
MAUREEN JOHNSON & JOHN GREEN & LAUREN MYRACLE

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Autor: Johnson, Green & Myracle
Originaltitel: Let It Snow
Genre: Romace, Young Adult
Erscheinungsdatum: Mai 2010
Seiten: 397
Verlag: Arena Verlag
ISBN: 978-3401065441

Hiermit bedanke ich mich beim Arena Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

KURZBESCHREIBUNG
Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird – weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt.
Manchmal vergisst Tobin völlig, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment im Schnee.
Addie würde alles dafür geben, wenn Jeb ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher als sie denkt.

REZENSION

ERSTER SATZ
Es war Heiligabend.

Jubilee muss über Weihnachten zu ihren Großeltern, weil ihre Eltern es geschafft haben, sich selbst über die Tage ins Gefängnig zu bringen. Sie vermisst ihren Freund sehr, doch der scheint sich für ihr Problem nicht zu interessieren, weil er lieber selbst mit seiner Familie Weihnachten feiert. Als dann der Zug ausfällt, sieht Jubilee sich gezwungen sich, Hilfe von einem fremden Jungen anzunehmen und verliebt sich dabei in ihn…
Tobin, J.P. und Herzog wollte eigentlich nur einen gewöhnlichen DVD-Abend verbringen, doch als sie einen verlockenden Anruf von ihrem Freund aus dem Waffelhaus bekommen, können sie nicht widerstehen und versuchen bei schlechten Wetterverhältnissen dorthin zu gelangen. Dabei kommen sich Tobin und der Herzog viel näher, als sie geglaubt hätten…
Addie und Jeb haben Schluss gemacht, weil Addie einen Fehler in der Vergangenheit gemacht hat. Sie bereut es sehr und versucht alles, um ihn wieder zu bekommen. Doch als sie glaubt, er wäre nicht mehr an ihr interessiert, geschieht ein kleines Weihnachtswunder…

TAGE WIE DIESE ist in drei Kurzgeschichten unterteilt, die alle um Weihnachten herum spielen, und bei der es hauptsächlich um das Thema Liebe geht. Anfangs weiß man nicht, dass die drei Geschichten etwas gemeinsam haben und glaubt, dass es drei alleinstehende Storys sind, die  nichts miteinander zu tun haben. Doch da täuscht man sich, denn besonders zum Ende hin merkt man, dass die Schicksale aller Personen irgendwie miteinander verbunden sind und die drei Geschichten zusammenhängen. Der ein oder andere Charakter schaut mal bei den Anderen vorbei und führt dort seine Rolle fort, was letztendlich zu einem sehr schönem und harmonischem Ende führt.

Storytechnisch finde ich die ersten beiden Geschichten von Maureen Johnson und John Green zuckersüß. Vor allem John Green’s Geschichte hat es mir sehr angetan. Sie erinnert teilweise an einen typischen Roadmovie, aber genau das hat mich sehr unterhalten und ich musste durchgehend grinsen. Vor allem Kleinigkeiten, die die beiden Autoren in ihren Geschichte eingebaut haben, wie Herzog’s Liebe zu Kartoffelpuffer oder die Sammelsucht von Jubliee’s Eltern, machen Geschichten immer glaubwürdig und geben dem ganzen eine spezielle Würze.
Lauren Myracle’s Geschichte hat mir da weniger gefallen. Ich kann noch nicht einmal sagen, wieso es denn so ist, aber sie konnte meiner Meinung nach nicht mit den Geschichten von John Green und Maureen Johnson mithalten. Vor allem finde ich, dass die Charaktere der anderen beiden Autoren in ihrer Geschichte einfach nicht so toll rübergebracht wurden.

Der Schreibstil der drei Autoren ist sich in vielen Dingen sehr ähnlich und die Geschichten passen deswegen sehr gut zusammen. Dennoch kommt man nicht drumherum, die Stile der drei Autoren zu vergleichen, wobei mir da aufgefallen ist, dass mir der von John Green mit Abstand am besten gefällt. Seine Art zu schreiben ist einfach so einzigartig und unterhaltsam, dass ich mir gewünscht habe, seine Geschichte würde noch hunderte von Seiten weitergehen. Maureen Johnson’s Art zu schreiben war schon knapp an John Green’s dran und konnte mich genauso unterhalten, bei Lauren Myracle hab ich jedoch bedenken gehabt, was jedoch nicht nur am Stil liegt, sondern auch ein wenig an der Handlung der Geschichte.

FAZIT
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

TAGE WIE DIESE ist auf jedenfall ein Buch, welches ich weiterempfehlen würde – besonders zur Weihnachtszeit! Es hat großen Spaß gemacht es zu Lesen und hat mir sehr schöne Stunden beschert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: